top of page

NATHALIE GRUPP

„Lebe dein Leben auf alle möglichen Arten – gut-schlecht, bitter-süß, dunkel-hell, Sommer-Winter. Lebe all die Dualität.

Habe keine Angst Erfahrungen zu machen, denn umso mehr Erfahrung du hast, umso reifer wirst du werden.“ 

Osho

PNG-Bild5_3.jpg

Was mich bewegt.

Neugierde, Entdeckergeist und Freude an Weiterentwicklung ist Teil meiner Persönlichkeit. Schon im Teenageralter war ich auf der Suche nach einem tieferen Sinn und wollte meinen Denkweisen, Handlungen und Emotionen, die mein Leben bestimmten auf den Grund gehen. Traumatische Erlebnisse und ein unentdecktes ADHS in der Kindheit hinderten mich immer wieder ein selbstbestimmtes, zufriedenes und kraftvolles Leben zu führen.

In einem intensiven Prozess erkannte ich, dass der Weg zu meiner wahren Identität über die Desidentifikation meiner traumatischen Erlebnisse und die Förderung positiver Eigenschaften meines ADHS ging. Ich schaffte es meine Traumata als auch ADHS als Teil meines Lebensweges anzuerkennen, mit ihnen umzugehen und die positive Kraft daraus zu ziehen. In diesen Erkenntnissen fand ich endlich zu meinen inneren Frieden, meine Authentizität und meine Selbstverbundenheit, die mich kraftvoll und voller Lebendigkeit mein Leben führen lässt.

iStock-652661066_klein.jpg

"Mut bedeutet sich selbst zu leben."

Was mich an meiner Arbeit begeistert.

In meiner Arbeit folge ich meiner Intuition und betrachte meine Klienten ganzheitlich auf vielschichtige Art und Weise. In einem wertschätzenden und empathischen Raum finden verschiedene Methoden aus der humanistischen Therapie, der Traumatherapie, der systemischen Aufstellungsarbeit in Verbindung mit fernöstlichen Entspannungsmethoden als auch schamanische Ressourcenarbeit seinen Einsatz.

Den Mut, den viele Menschen aufbringen berührt mich jedes Mal zutiefst, wenn sie trotz widriger Umstände und Ängste sich auf ihre innere Erforschungsreise begeben. Denn erst in der Erkenntnis hinderlicher Identifikationen und der Betrachtung des wahren Selbst können alte Wunden geheilt und das eigene Potenzial voll ausgelebt werden. In der Erweiterung der inneren Kapazität finden Krisen, Herausforderungen und Selbstzweifel einen kraftvollen Umgang und lassen Beziehungen offener, liebevoller und stabiler gestalten.

Meine Motivation dich zu begleiten, liegt darin, dich auf der Suche nach selbstbestimmter Authentizität zu unterstützen, deine Handlungsmacht zu fördern, Hindernisse zu bewältigen und Selbstakzeptanz zu kultivieren. Schritt für Schritt erweiterst du deine innere Kapazität und stärkst deine Widerstandskraft, um so ein kraftvolles und verbundenes Leben zu führen.  

dscf9441.jpg

Meine Qualifikation für deine individuelle Begleitung

Mit Herzblut und Leidenschaft stelle ich dir mein therapeutisches Fachwissen als Life Coachin, Trauma Therapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie zur Verfügung.

Integrativ kombiniere ich verschiedene Methoden der humanistischen Therapie, NARM®, EMDR®, PEP®, der systemischen Familienaufstellung, klassischer Meditation, Atemarbeit, schamanischen Ritualen und Klangtherapie.

Durch regelmäßige Coaching- bzw. Psychotherapie Fortbildungen in Verbindung mit Selbsterfahrung und meiner eigenen Geschichte erhältst du eine erfahrene und professionelle Begleitung an deiner Seite.

Meine Kompetenz:

  • Heilpraktikerin für Psychotherapie

  • NARM® Neuroaffektives Beziehungsmodell

  • Humanistische Therapie

  • EMDR® Eye Movement Desensitization and Reprocessing

  • PEP® Professional Empowerment Programm

  • ADHS Trainerin für Erwachsene

  • Gesprächstherapie nach Rogers

  • Systemische Familien- und Trauma Aufstellungen

  • Arbeit mit inneren Dynamiken

  • Mindful Self-Compassion MSC 

  • Meditationen und Atemtechniken

  • Core Schamanismus

  • Yin Yoga 

Alle meine Coaching- und Therapiemethoden kurz erklärt:

Heilpraktiker für Psychotherapie: Ein Heilpraktiker für Psychotherapie ist eine Person, die nach dem Heilpraktiker Gesetz zur Ausübung der heilkundlichen Psychotherapie berechtigt ist. Um die Erlaubnis zur Ausübung zu erhalten, müssen Heilpraktiker beschränkt auf den Bereich Psychotherapie eine Überprüfung beim staatlichen Gesundheitsamt absolvieren. Diese Prüfung soll sicherstellen, dass sie über ausreichende Kenntnisse in Psychopathologie und der Diagnostik von Psychischen Störungen verfügen und die nötige Eignung besitzen, um Klienten verantwortungsvoll psychotherapeutisch zu betreuen. Ich kann keine Heilung oder Linderung garantieren. Meine Methoden können keine Fachärztliche Diagnose und Behandlung ersetzen. Humanistische Therapie: Die humanistische Therapie ist ein therapeutischer Ansatz, der sich auf die individuelle Natur des Menschen konzentriert. Der Kerngedanke dieses Ansatzes ist, dass jeder Mensch eine angeborene Fähigkeit zur Selbstentwicklung und zur Verwirklichung seines vollen Potentials besitzt. Hier sind einige zentrale Aspekte der humanistischen Therapie: •Ganzheitliche Betrachtung: Die humanistische Therapie sieht Menschen als Ganzes und berücksichtigt mentale, emotionale, physische und spirituelle Aspekte ihrer Erfahrungen. •Positive Menschensicht: Sie hat ein grundsätzlich positives Menschenbild und geht davon aus, dass alle Menschen nach Wachstum und Verbesserung streben. •Hier und Jetzt: Die Therapie konzentriert sich oft darauf, was im gegenwärtigen Moment geschieht, anstatt in der Vergangenheit zu wühlen oder zukünftige Sorgen zu thematisieren. •Selbstverantwortung: Die humanistische Therapie ermutigt Menschen, Verantwortung für ihr Leben und ihre Entscheidungen zu übernehmen und aktiv an ihrer Selbstentwicklung zu arbeiten. •Empathie und Authentizität: Therapeuten, die diesen Ansatz verfolgen, bieten eine nicht-bewertende, akzeptierende und verständnisvolle Umgebung, in der Klienten sich sicher und verstanden fühlen. •Klientenzentrierter Dialog: Dieser Therapieansatz legt großen Wert auf einen offenen Dialog, bei dem die Klienten als Experten für ihr eigenes Leben angesehen werden, und der Therapeut unterstützt sie dabei, sich ihrer Gefühle und Gedanken bewusst zu werden. Bekannte Therapieformen innerhalb der humanistischen Psychologie sind die Gesprächstherapie von Carl Rogers, die Gestalttherapie von Fritz und Laura Perls, die Körpertherapie von Wilhelm Reich und die Logotherapie von Viktor Frankl. NARM® Neuroaffektives Beziehungsmodell: NARM® ist eine fortschrittliche psychotherapeutische Herangehensweise, die speziell darauf abzielt, die Auswirkungen von Trauma und Entwicklungstrauma zu integrieren und zu heilen. NARM ist eine integrative Methode, die sowohl auf psychologische als auch auf körperbasierte Ansätze zurückgreift, um die Selbstregulation zu unterstützen und dysfunktionale Muster zu lösen, die sich aus identitäts- und beziehungsbezogenen Traumata der frühen Lebensphasen entwickelt haben. Es ist ein ressourcenorientierter Ansatz, der darauf ausgerichtet ist, die Lebensfähigkeit und das persönliche Wachstum des Einzelnen zu fördern, indem er ein tieferes Bewusstsein für die eigenen emotionalen und körperlichen Zustände schafft. NARM arbeitet an der Schnittstelle zwischen biologischen, psychologischen und sozialen Aspekten von Trauma und versucht, die Identität und Beziehungsfähigkeit der Personen zu stärken, um ihnen zu einem erfüllteren Leben zu verhelfen. EMDR® Eye Movement Desensitization and Reprocessing: EMDR® wurde ursprünglich für die Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) entwickelt findet aber mittlerweile erfolgreiche Anwendung bei Ängsten, Panik, Trauer, Allergien und Sucht. In einer EMDR-Sitzung bittet der Therapeut den Klienten, sich an ein belastendes Ereignis zu erinnern, während er gleichzeitig aufgefordert wird, spezifische Augenbewegungen zu folgen. Das kann auch durch andere bilaterale Stimuli wie Töne oder Berührungen unterstützt werden. Die Theorie dahinter ist, dass die Kombination aus Erinnern des traumatischen Ereignisses und gleichzeitiger Ablenkung durch die Augenbewegungen dazu führen kann, dass die Erinnerung an das Ereignis weniger belastend wird. Man nimmt an, dass EMDR dabei hilft, die natürlichen Verarbeitungsmechanismen des Gehirns zu aktivieren, ähnlich den Prozessen, die während des REM-Schlafs (Rapid Eye Movement - schnelle Augenbewegungen im Schlaf) ablaufen. Dadurch können belastende Erinnerungen neu bearbeitet und in einen weniger störenden emotionalen Zustand überführt werden, was den Menschen hilft, sich besser zu fühlen. PEP® Professional Empowerment Programm: PEP® ist eine Kombination aus Interventionstechniken (wie EMDR, EMI, Trainspotting) und der prozessorientierten Weiterentwicklung von Klopftechniken (z.B. EFT, TFT) PEP nutzt deshalb eine Kombination von psychodynamischen, systemischen, verhaltenstherapeutischen und hypnotherapeutischen Strategien und Aspekten. In der Anwendung werden parafunktionale Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster durch eine Verstörung neuronaler Netzwerke mittels bifokal multisensorischer Stimulationen (Klopfen auf Akupunkturpunkten, Augenrollbewegungen, Summen, Zählen, Affirmationen aussprechen, etc.) verändert. Mit PEP lassen sich parafunktionale Emotionen vergleichsweise leicht und schnell und trotzdem anhaltend verändern. Darüber hinaus stellt PEP eine gute Selbsthilfetechnik für Klienten dar. ADHS-Coaching für Erwachsene: Sie ist spezialisierte Form des Coachings, die sich mit den einzigartigen Herausforderungen und Bedürfnissen von Erwachsenen mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) befasst. Das Coaching zielt darauf ab: Strategien und Fertigkeiten zu entwickeln, um im Alltag besser zurechtzukommen, Selbstabwertung und Selbstkritik zu vermindern Selbstbewusstsein zu steigern Traumatische Erlebnisse in der Kindheit zu überwinden und zu integrieren. Beziehungen zu führen Stärken zu fördern und das individuelle Potenzial zu leben Gesprächstherapie nach Rogers: Die Gesprächstherapie, auch bekannt als klientenzentrierte Therapie, wurde von dem Psychologen Carl Rogers entwickelt und ist ein wichtiger Bestandteil der humanistischen Psychologie. Rogers vertrat die Ansicht, dass Menschen die Fähigkeit und den inneren Antrieb zur Selbstverwirklichung besitzen. Die Theorie der Gesprächstherapie betont die Wertschätzung und die bedingungslose positive Annahme des Klienten durch den Therapeuten. Hier sind einige zentrale Konzepte der Gesprächstherapie nach Rogers: 1.Empathie: Der Therapeut bemüht sich, die Perspektive des Klienten zu verstehen, indem er empathisch auf dessen Gefühle eingeht. 2.Bedingungslose positive Wertschätzung: Der Therapeut zeigt dem Klienten bedingungslose Wertschätzung und Annahme, unabhängig von seinem Verhalten oder seinen Gefühlen. 3.Kongruenz/Authentizität: Der Therapeut ist authentisch und offen, teilt seine Gefühle und Eindrücke offen mit dem Klienten. In der klientenzentrierten Therapie steht die Beziehung zwischen Klienten und Therapeut im Mittelpunkt. Der Therapeut agiert als unterstützender Begleiter, der dem Klienten hilft, sich selbst zu verstehen und authentisch zu sein. Rogers war der Überzeugung, dass eine solche Therapieumgebung es dem Klienten ermöglicht, sein eigenes Potenzial zu entfalten und sich zu verändern. In der Gesprächstherapie gibt der Therapeut sowohl verbale Unterstützung als auch nonverbale Signale, um Verständnis und Wertschätzung zu vermitteln. Der Fokus liegt auf dem Aktivieren der inneren Ressourcen des Klienten und dem Verständnis seiner Herausforderungen. Systemische Familien und Trauma Aufstellung: Eine Systemische Familienaufstellung ist eine Technik, die in der systemischen Therapie eingesetzt wird. Bei dieser Methode vertritt der Klient oder eine Gruppe von Personen stellvertretend für bestimmte Familienmitglieder oder andere relevante Personen Mitglieder des Familiensystems. Dabei werden die Personen oder Stellvertreter so platziert, wie der Klient spürt, dass sie zueinander in Beziehung stehen, was hilft, die verborgenen Dynamiken und Konflikte des Familiensystems sichtbar und greifbar zu machen. Eine Systemische Familienaufstellung basiert auf der Annahme, dass Familien ein soziales System sind, in dem jedes Familienmitglied eine Rolle spielt und eine Wechselwirkung mit den anderen Mitgliedern hat. Durch das Aufstellen der Stellvertreter und die anschließende Beobachtung können verborgene oder nicht offensichtliche Konflikte, Loyalitäten, unerledigte Angelegenheiten oder Dynamiken innerhalb des Familiensystems offenbart und untersucht werden. Der Therapieprozess, der während der Aufstellung geschieht, kann für den Klienten und die Teilnehmer des Prozesses überraschende Einsichten und Lösungen eröffnen. Arbeit mit inneren Dynamiken: Die Erforschung innerer Dynamiken bietet Möglichkeiten verschiedene innere Stimmen durch Emotionen und Körperempfindungen wahrzunehmen. Man lernt zu differenzieren welche Hauptstimmen eher hinderlich und welche verdrängten Stimmen für ihr persönliches Wachstum wichtig sind. Innere Anteile können kindlich, erwachsen, verborgen, sichtbar, fremd, dissoziiert, integriert, traumatisiert, gesund und noch vieles mehr sein. In der frühkindlichen Entwicklung bilden sich basierend auf individuellen Lebenserfahrungen verschiedene Hauptstimmen wie z.B. „die Antreiberin“, „die Kritikerin“, „die fürsorgliche Mutter” oder „die Angepasste“. Sie können als Bewältigungsversuch im Umgang mit traumatisierenden Erfahrungen entstanden sein. Diese Stimmen geben uns Regeln, Werte und Normen vor nach denen wir leben. Allerdings verdrängen die Hauptstimmen auch die Persönlichkeitsanteile unserer eigenen Bedürfnisse. Agieren die Hauptstimmen an der Oberfläche und die verdrängten Persönlichkeitsanteile im Unterbewussten entstehen destruktive Verhaltensmechanismen, aus denen es schwierig wird auszubrechen. Sie entwickeln die Fähigkeit von außen auf sich selbst zu schauen und zu differenzieren welche Stimme gerade den Ton angibt. Aus dieser Metaebene können sie sich von destruktiven Stimmen lösen und verdrängten Persönlichkeitsanteilen wieder Raum geben. Sie entwickeln ein „Bewusstes Ich“, um alte Verhaltensmuster aufzulösen und neue Verhaltensalternativen zu entwickeln. MSC Mindful Self-Compassion: MSC ist ein Programm, das von Dr. Kristin Neff, einer Pionierin auf dem Gebiet der Selbstmitgefühl-Forschung, und Dr. Christopher Germer entwickelt wurde. MSC ist ein systematischer Ansatz, der sich auf die Förderung von Selbstmitgefühl, Achtsamkeit und gesunder Bewältigungsstrategien konzentriert. Das MSC-Programm integriert Elemente der Achtsamkeit und des Mitgefühls, um Menschen dabei zu unterstützen, ihre eigenen Schwierigkeiten und Schmerzen mit Freundlichkeit und Verständnis zu begegnen. Es kombiniert Achtsamkeitspraktiken mit speziellen Übungen, um Menschen zu helfen, mit ihren eigenen, oft kritischen Gedanken und Gefühlen mitfühlender umzugehen. Erste Studien haben belegt das Übungen für mehr Selbstfreundlichkeit, Achtsamkeit und gemeinsames Menschsein beachtliche Wirkungen haben können. Sie verringern beispielsweise Stress, Angst und Depressionen und verhelfen zu besserem Gesundheitsverhalten, Resilienz, besseren Beziehungen und Lebenszufriedenheit. Darüber hinaus reduzieren sie negative Gefühle wie Scham oder Selbsthass ebenso wie die Symptome verschiedener psychischer Erkrankungen. Core Schamanismus: Der Core Schamanismus ist ein spiritueller Ansatz, der auf den Prinzipien des Schamanismus beruht, wie sie weltweit in verschiedenen Kulturen zu finden sind. Kernaspekte des Core Schamanismus wurden insbesondere durch die Forschungsarbeit von Michael Harner, einem renommierten Anthropologen und Schamane, entwickelt. Ein zentrales Merkmal des Core Schamanismus sind schamanischen Praktiken, die als „kernschamanisch“ angesehen werden. Dazu gehört etwa die Praxis der Trance, die schamanische Reise, das Trommeln und das Rasseln und das Arbeiten mit tierischen Helfern oder geistigen Führern. Core Schamanismus wird von vielen als spirituell bereichernd empfunden, weil es eine hilfreiche Ressource sein kann. Klangmassagen & Klangmeditationen: Eine Klangmassage hilft ihnen in einen inneren Zustand der Entspannung zu kommen. Körper und Geist loszulassen und neue Kraft zu tanken. Gerade in Krisensituationen oder psychischen Belastungen stehen wir meist unter Daueranspannung was sich in innerlicher Unruhe, Schlafstörungen oder körperlichen Schmerzen äußern kann. Die Klänge und Schwingungen der Klangschalen versetzten sie in eine tiefe innere Entspannung was einer Meditation entspricht. In diesem Zustand können sie loslassen und ihrem Körper und Geist die Möglichkeit geben zu regenerieren und ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren. In der Ruhe können ihre Potenziale an die Oberfläche kommen, die ihnen die Kraft schenkt Herausforderungen zu meistern. Regelmäßige Klangsitzungen erinnern sie immer wieder an ihren inneren Lebensfluss. Denn in der Ruhe unserer Gedanken und der Verbindung zu unserem Körper, spüren wir uns und unsere Lebendigkeit am meisten.

Impressionen aus meiner Praxis

Vorteile einer Selbstzahler-Praxis:

Ich weiß, dass ein Besuch beim Heilpraktiker immer abhängig von den finanziellen Mitteln ist. Dennoch gibt es gute Gründe sich für eine Selbstzahler-Praxis zu entscheiden.

Zeitnaher Termin

Therapieplätze bei psychologischen Psychotherapeuten, die über die gesetzliche Krankenversicherung abrechnen können, sind meist über Monate ausgebucht. In meiner Praxis bekommen sie in der Regel zeitnah einen Termin. Gerade bei akuten Krisen ist es wichtig, dass sie in dieser Zeit nicht alleingelassen werden. 

 

Keine Bindung an bestimmte Therapieverfahren

Oft sind die Therapieverfahren bei Kassentherapeuten festgelegt. Manchmal ist es sinnvoll sich durch einen Heilpraktiker/in Psychotherapie zusätzlich unterstützen zu lassen die beispielsweise wie ich integrativ und ganzheitlich arbeiten.

 

Ihre Daten bleiben in der Praxis 

Ihre Therapie/Beratung wird nirgendwo aktenkundig, ohne dass Sie Ihr Einverständnis geben. Dies ist von Vorteil, wenn Sie eine auskunftspflichtige Versicherung abschließen möchten. 

 

Flexibilität

Die Länge der Therapie ist flexibel. Wir entscheiden gemeinsam über die Art und Dauer der Therapie.

Vergütung:

Erstgespräch à 20 Minuten: kostenlos

Coaching- oder Psychotherapie: 90 Euro / Stunde

IMG_2372.jpeg

Kontakt

In meiner Münchner Praxis oder während eines Online-Life-Coachings biete ich die für dich am besten passende Form der Begleitung an.

Die Praxis in München liegt im wunderschönen Stadtteil Bogenhausen zwischen Prinzregentenplatz und Sternstraße.

Meine Praxis ist eine Selbstzahler Praxis.

Wenn sie studieren oder geringfügig verdienen sprechen sie mich an.

  • Instagram

Sende mir eine Nachricht

Vielen Dank!

IMG_3236_2.jpg

Online Coaching

Mein Online Coaching und meine Online Psychotherapie bietet dir eine flexible Unterstützung ohne an einen festen Standort gebunden zu sein. Das bedeutet dass du dich mit weniger Aufwand in einer ruhigen und vertrauten Atmosphäre deiner Weiterentwicklung witmen kannst.

bottom of page